Padre Dietmar Kraemer Himno Nacional de Bolivia
 


Herzlich willkommen bei der
kath. Pfarrei Llica "Nuestra Señora de la Asunción" Mariä Himmelfahrt
kath. Pfarrei Tahua "San Juan Bautista"
Johannes der Täufer
Llica/Tahua - Prov. Daniel Campos - Potosí - Bolivia

Llica Tahua am Hl. Abend 2005
mit Padre Dietmar Krämer

24.12.2005
Dank DW-TV, dem Auslandssender der Deutschen Welle, weiß ich natürlich, dass es nach Weihnachten in Deutschland feste zu schneien begonnen hat, ihr euch also über eine weiße Weihnachtszeit "freut".

Bei uns setzte pünktlich zu Heilig Abend der ersehnte Sommerregen ein und der Salar stand auch gleich unter Regenwasser und ist so für kleine Autos unpassierbar geworden.

Höhepunkt des Weihnachtsfestes bei uns war wohl am späten Nachmittag das Weihnachtssingen mit an den 200 Kindern bei heißer Schokolade und Pfannekuchen. Derweil fertigten einige Ortsauthoritäten auf dem Platz vor der Kirche die traditionellen 4 Triumphbögen fürs Christkind an. Die Christmette war dann nur mäßig besucht. Man muss eben wissen, dass Weihnachten in unseren Höhen nicht das Hauptfest ist. Die langen Tage, gerade umgekehrt wie in Europa, die zum Leben erwachte Natur, blühende Blumen lassen es nicht zu großer Besinnlichkeit kommen. Zudem leert sich Llica als Schul- und Studentenstadt in den Weihnachtsferien fast völlig, wer kann, der geht. In der größeren Nachbarstadt Uyuni, auf der anderen Salarseite, ist an weihnachtlicher Stimmung aber auch nicht viel mehr zu bemerken.

Am Weihnachtstag stand dann eine Messfeier in einem 40 km von Llica entfernten Dorf auf dem Programm. Dazu musste zunächst aber das Auto in Gang gebracht werden. Der Katechet pflümelte einige Zeit am Motor herum. In Huanaque, dem besagten Dorf, hatte ich einige Tage zuvor, einen meiner beiden Seminaristen gelassen, um die Feier etwas vorzubereiten. Das Weihnachtswetter war nach Dafürhalten der guten Leut' sehr gut, ein mit dunklen Regenwolken verhangener Himmel. Nun, unsere Campesinos brauchen eben für ihre Felder den Regen. Nach getaner Arbeit stand im Coliseo von Llica noch ein Minifußballspielchen auf dem Programm, bei dem ich mir übel den Fuß vertrat. Die abendliche Weihnachtsmesse in Llica litt darunter nicht, dafür kam ich am nächsten Tag aber kaum aus dem Bett. Inzwischen laufe ich aber wieder stramm durch die Gegend.

Über meinen in Uyuni lebenden ehemaligen Religionslehrer Raúl habe ich per Internet einige schöne Weihnachtsbilder zum Bernd Adelmann, in Offenburg mailen lassen, die inzwischen auf einer meiner Webseiten zu bestaunen sind. Bernd verwaltet verbildlich meine Webside. In Llica funktioniert seit Wochen das Internet der Lehrerausbildungsstätte nicht mehr, so dass ich wie früher schon immer einfache Emails per Amateurfunk verschicke, bzw. empfange.

Die Wahlen bei uns habe ich schon kommentiert. Es ist erfreulich, dass das siegreiche "Movimiento al Socialismo" sich inzwischen konzilianter zeigt und breite Konsense sucht. Evo Morales, der Spitzenkandidat von MAS, wurde mit an die 54% der Stimmen eindeutig zum neuen Präsidenten gewählt, im Kongress hat die MAS nicht so viel gewonnen, ebenso wenig im Senat. Es sind also Koalitionen nötig, was gut ist. Wir wollen in Bolivien ja keine kubanischen Verhältnisse, Fidel ist ein ausgelaufenes Modell.

Euch allen wünsche ich ein GESEGNETES NEUES JAHR 2006, bei guter Gesundheit.

P. Dietmar.

zu meinen neuen Seiten
Direcciones:

P. Dietmar Krämer, Casilla 194, Tupiza, Bolivien


Weltkirche: www.padre-dietmar-kraemer.de/ und www.llica-bolivien.de/

Llica/Tahua gehören zur Diözese Potosí Bolivien

  zurück zu den Nachrichten von Padre Dietmar Kraemer